Schola ludus - Tschechisch-deutsch-slowakischer Bildungsverein e.V.
de  cz  
 

 

Veranstaltungsarchiv: 

 

Weihnachtsfeier

 

Nach der letzten Samstagsschule des Jahres 2016 war wieder einmal die Weihnachtsfeier dran. Jede Gruppe und jede Klasse studierten ein kurzes Programm ein und trugen es den Eltern und den anderen Gästen vor. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel unsere Kinder neben dem regulären Unterricht in der deutschen Schule und dem Unterricht in der tschechischen Schule noch in der Lage sind, zu lernen. Alle Geschichten waren sehr schön. Vielen Dank an die Kinder und an die Lehrerinnen! Mit der Gruppe "Rákosníček" sangen wir alle gemeinsam tschechische Weihnachtslieder. 

 

 

     

 

 


 

 Nikolaus

Am 7.12.2016 fand unsere alljährliche Nikolausfeier statt. Es kam der Nikolaus mit Teufelchen und Engelchen in jede unserer Schulklassen, anschließend selbstverständlich auch in die Vorschulgruppe und zu den Kleinsten der Gruppe "Rákosníček". Alle Kinder waren gut vorbereitet und sangen dem Nikolaus etwas vor. Dafür bekamen sie auch eine kleine Belohnung.

 

 Mikulas

 

 


 

Detektivworkshop mit Kommissar Vrťapka

Am 9.11. 2016 findet schon zum zweiten Mal ein Workshop mit dem Schriftsteller Petr Morkes statt. Nähere Informationen entnehmen Sie dem Plakat unten:

 

 

 

 


 

Wanderwochenende vom 9. bis 11.9.2016

 

Am vergangenen Wochenende trafen sich viele unserer Mitglieder im Isergebirge zum alljährlichen „Vereinswochenende“. Wir hatten sehr schönes Wetter, das wir auch reichlich nutzten. An beiden Tagen liefen wir durch den Wald, sammelten Pilze und Heidelbeeren und badeten in einem Moorsee – bei gefühlten 5 Grad Wassertemperatur.  Am Samstagabend standen Lagerfeuer und Würstchenbraten auf dem Programm. Vor dem Essen lernten die größeren Kinder noch schnell ein Kampfspiel kennen, das ihnen so sehr gefiel, dass sie gleich drei Runden spielten.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, folgte eine „Tapferkeitswanderung“. Die großen Kinder zu zweit, die kleinen mit ihren Eltern. Der Weg, von Kerzenschein beleuchtet, sah erst gruselig aus, aber wer es bis zum Ende schaffte, durfte sich eine kleine Belohnung abholen. Trotz aller Angst vor der Dunkelheit und den versteckten „Gespenstern“ im Busch fanden alle die Wanderung toll und möchten, dass sie auch beim nächsten Mal wieder stattfindet. Den Abend beendeten wir mit gemeinsamem Singen alter tschechischer Lagerfeuerlieder. (mm)

 

Skrz les

 

 

Lesenacht 2016

Wie angekündigt, am 8.4. 2016 fand alljährliche Lesenacht statt. Unten die Erlebnisse der Kinder (öffnet sich im neuen Fenster):

 

                   

                             

Lesenacht

Schon zum 6. mal veranstaltet unser Verein eine "Lesenach mit Andersen". Am 8.4. ist es so weit. Diese Veranstaltung

 

ist bei unseren Kinder sehr beliebt. Momentan sind auch keine weiteren Anmeldungen möglich. Nähere Informationen finden Sie auf www.nocsandersenem.cz.

 

 


 

Karneval

 

Auch dieses Jahr feierten wir Karneval - wenn auch etwas verspätet, am 24.2.. Schuld waren die Ferien. Sowohl die Kinder, als auch die Eltern hatten, wie jedes Mal, viel Spaß.

 Rakosnicek

 

Die Schulkinder bastelten in ihrem Unterricht am Samstag wunderschöne Faschingmasken:

 

 

 


 

3. Newsletter der Tschechischen Schulen ohne Grenzen

 

 Es erscheint der zweite Newsletter, an dessen Herausgabe fast alle Tschechischen Schulen ohne Grenzen beteiligt waren. Hier können Sie nachlesen (nur auf Tschechisch)!

 


 

 

Der Nikolaus war da 

Gestern besuchte unsere Schule der Nikolaus mit dem Teufel und dem Engel!
Einzelne Klassen/Gruppen studierte für den Nikolaus Gedichte bzw. Lieder ein. Dem Nikolaus gefiel es so sehr, dass er jedem Kind ein kleines Geschenk gemacht hat. Und gute Nachrichten: Der Teufel nahm in diesem Jahr niemanden mit - alle Kinder waren brav (...auch wenn Leo kurz davor stand, in den Sack gesteckt zu werden.)

 

Hier ein kurzes Video

 

 Fotos in der Abteilung für Mitglieder, weitere Videos bei Martina M.


 

 

2. Newsletter der Tschechischen Schulen ohne Grenzen

 

 Es erscheint der zweite Newsletter, an dessen Herausgabe fast alle Tschechischen Schulen ohne Grenzen beteiligt waren. Hier können Sie nachlesen (nur auf Tschechisch)!

 


 

Was war los...

  

Vereinswochenende

Schon zum achten Mal fand am ersten Septemberwochenende das gemeinsame Vereinswochenende statt. Dieses Mal sind wir in die nahelegende Böhmische Schweiz gefahren. Der Samstag war ein Wandertag - nach dem Frühstück ging es los in den Wilden Klamm. Der Wanderweg geht teilweise durchs Wasser, also mussten wir uns mit einem Boot fahren lassen. 

         

 

Nach dem Mittagessen ging es zum interaktiven Naturpfad, wo wir alle etwas über den Wald, die Pflanzen und die Tiere gelernt haben. An fast jeder Station konnte man etwas versuchen oder vergleichen – z.B. wie schwer ein Hase oder ein Hirsch ist, wie breit sind die Flügel eines Adlers usw. Nicht nur die Kinder waren von diesem Angebot begeistert.

Am Sonntag haben wir, in Regensachen eingepackt, tapfer eine Mühlenrouine besucht, in welcher einige tschechische Märchen gedreht wurden. 

    

 

     

 


 

1. Newsletter der Tschechischen Schulen ohne Grenzen

 

 Es erscheint der historisch erste Newsletter, an dessen Herausgabe fast alle Tschechischen Schulen ohne Grenzen beteiligt waren. Hier können Sie nachlesen (nur auf Tschechisch)!

 

 

 


Grußworte des Generalkonsuls der Tschechischen Republik in Dresden, Herrn PhDr. Jiří Kuděla, Ph.D. zum 10. Jahrestag der Vereinsgründung 

 

"Milí přátelé!

Mám rád houževnaté a přímé lidi.

Takové, kteří umějí jít za svým cílem, překonávat překážky, ale nejsou přitom bezohlední, protože jim nejde o sebe, ale především o něco jiného, či někoho jiného.

 

 

Mám intenzivní pocit, že takto funguje už deset let Schola ludus a její dobrovolní pracovníci a pomocníci. Jejich cíle nejsou ledajaké – pomáhat dětem, aby měly nejenom jeden,

ale hned dva skutečně mateřské jazyky a zprostředkovávat co nejtěsnější vztahy mezi českou, slovenskou a německou kulturou.

 

To není jednoduché - malé jazyky a naše kultury - ve stýkání s jedním z největších jazyků a navíc s ohromnou kulturní tradicí německou. 

Už to samo o sobě vyžaduje velkou vůli a odhodlání. Je k tomu také potřeba přirozený optimismus a víra, že vzdělání i život jsou hrou. A Schola ludus ji hraje dobře už deset let.

Dělá to především v zájmu svých malých svěřenců a jejich rodin, ale také tím mimovolně, ale velmi účelně pomáhá zájmům českého státu v zahraničí.

Protože republika potřebuje, aby si její občané uchovávali svůj jazyk, nezapomínali na to, odkud pocházejí sami nebo jejich předkové,

a kdekoliv ve světě se nacházejí, mohli být oním pověstným můstkem, který spojuje naši vlast s jejich novými domovy.

 

 

Děkuji proto spolku Schola ludus ze srdce za vše, co zatím vykonal, přeji mu jen úspěchy a hlavně mnoho dobrých hráčů i v budoucnosti!

 

 

Upřímně

 

 

Jiří Kuděla"

Noc s Andersenem / Nacht mit Andersen, 4. - 5.4.2014


In diesem Jahr fand vom 4.-5. April bereits zum vierten Mal für Kinder die Nacht mit Andersen statt. Die diesjährige Veranstaltung war im Zeichen des beliebten Hundedetektivs Kommissar Vrťapka.  

Die Teilnehmer erwartete am Freitagabend ein buntes Programm an fünf verschiedenen Stationen und eine Schatzsuche. Aber vorher wollten wir noch Leo zu seinem 6. Geburtstag gratulieren. Wir durften uns über den Besuch der Generalkonsulin der Tschechischen Republik, Frau Doz. Krejčíková, freuen.

Nach dem Programmende haben die Kinder in der Schule übernachtet und am nächsten Tag gemeinsam gefrühstückt.

Unser herzliches Dankeschön gilt allen Organisatoren, Helfern und Teilnehmern. Es war eine gelungene Veranstaltung, die Kinder waren begeistert und wir freuen uns bereits auf die nächste Nacht mit Andersen, die am 27. März 2015 stattfinden wird.

 

Hier können Sie einige Eindrücke (auf Tschechisch) nachlesen:

 

Mně se líbilo a nelíbilo

Mně se líbilo, že všichni byli tak milí. Zlepšit by se mělo, že by všechny děti neměly jít najednou jíst. To je pak pořád tak plno. Ale jinak bylo všechno hezký.

Max (8 let)

 

Noc s Andersenem se Franzisce líbila, bylo to zajímavé téma. Některé části byly podle Franzi sice trochu těžší, ale jinak super. Měly jste to moc hezky připravené. Děti jsou strašně šikovné a hodné.. Večer to bylo také fajn. Ty dvě paní,  co tam přespávaly s námi byly suprové. Pěkně jsme si popovídaly. Už se těšíme na příští Noc s Andersenem.

Franziska (7 let)+maminka

 

Děkujeme za příjemně strávený večer. Moc se nám líbila všechna stanoviště. Tematicky nás zaujala kniha natolik, že si ji hodláme vypůjčit z knihovny a také jsme museli pořídit hned celou sadu lup, se kterými si nejen v přírodě hrajeme na detektivy. Tedy... záhady pozor na nás, objevy jsou naše hobby ;)

Metin (4 roky)+maminka

 

Tenhleten rok bylo na Noci s Andersenem téma „Detektiv Vrťapka“. Měli jsme 5 stanovišť. U každého stanoviště jsme dostali dva lístečky. Nakonec jsme ty lístečky museli vyžehlit. Bylo tam tajným písmem něco napsáno. Dole v přízemí jsme pak našli poklad. Noc s Andersenem se mi moc líbila.

Elena (9 let)

 


 

KARNEVAL

 

Am Mittwoch, den 5.3. 2014, fand unser alljähriger „Rákosníčeks“-Karneval statt. Es kamen lauter schöne Masken zusammen, sogar die Mamas und Papas waren umgezogen.

 

 

Als erstes stand singen auf dem Programm.

 

Es folgte eine schöne Puppentheatervorstellung über das Rotkäppchen, gespielt von Františka.

Die Kinder fanden die Darbietung so spannend, dass sie die ganze Zeit wie angewurzelt saßen und die Handlung verfolgten.

 

Nach dem Theater spielten wir noch das Spiel "Vláček“ (Eisenbahn):

Vláček

Houká vláček hú, hú, hú,

podívejte, už jsem tu.

Jenom chvilku budu stát,

honem, „masko“, nasedat!

 

Nachdem alle Masken auf die Eisenbahn eingestiegen sind, nahm der Zug Kurs Richtung Erfrischung, die wir einigen Eltern zu verdanken haben. Hiermit möchten wir uns auch bei den Organisatoren für den schönen Nachmittag bedanken!

 

 

Und damit die Schulkinder nicht traurig sind, besuchte sie Petra H. mit dem Kinderschminken.

 

 

 

 

 

 

 


AusLESEnachmittag

Kinder und Erwachsene aus der Tschechischen Schule ohne Grenzen lesen auf Tschechisch und auf Deutsch. Es sind herzlich auch diejenigen eingeladen, die die jeweils andere Sprache nicht beherrschen, denn es werden immer die gleichen Stellen aus verschiedenen Kinderbüchern gelesen – erst deutsch, dann tschechisch oder umgekehrt. Am Ende wird sicher niemand das Gefühl haben, nur „Bahnhof“ zu verstehen, sondern sich freuen, eine neue sprachliche und literarische Entdeckung gemacht zu haben.

 

Ort: Pat´s Colour Box, Händelallee 23

Termin: 6.11.2013, 16.30 Uhr

Veranstalter: Schola ludus – Tschechisch-deutsch-slowakischer Bildungsverein e.V., Česká škola bez hranic (Tschechische Schule ohne Grenzen)

 


 

 

Heuropa! Spielerisch zur Zweisprachigkeit

Vortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch

 

Kinder aus zweisprachigen Familien haben eine besondere Chance: sie können zwei Sprachen fließend sprechen lernen – aber nur mit aktiver Unterstützung der Eltern. Karin Schöne, Ewa Zschäbitz (TU Dresden) und Šárka Atzenbeck (Bildungsverein Schola ludus e.V.) stellen das Projekt Heuropa! vor, das sich besonders an Familien mit tschechischen, polnischen oder litauischen Wurzeln richtet. Interaktive Lernaufgaben laden Kinder von 4-13 und auch ihre Eltern zum spielerischen Lernen zu Hause ein. Heuropa! kann im Rahmen der Veranstaltung selbst getestet werden.

 

Termin: 12.11.2013, 19.30 Uhr

Veranstalter: conduco e.V., TU Dresden, Schola ludus e.V.

Ort: Haus der Sprachen der TU Dresden, Zellescher Weg 22

 


 

Besuch der Bibliothek in Ústí nad Labem (12. Sept. 2013)

 

Am Donnerstag, den 12. September 2013 fuhren wir wieder, nach langer Sommerpause, in die Nordböhmische wissenschaftliche Bibliothek in Ústi nad Labem.

 

Gleich nach unserer Ankunft erwartete uns sehr geheimnisvolle Atmosphäre eines dunklen Waldes...ganz leise setzten sich alle hin und lauschten der Erzählung des eigentlich bekannten Märchens vom Rotkäpchen.

 

Die Geschichte wurde noch spanennder, als der böse Wolf auftauchte und Rotkäpchen vorschlug einige Waldfrüchte für die Oma zu pflücken, um Zeit zu gewinnen sich selbst dann als die alte Frau verkleiden zu können.

 

Die Kinder hingen mit wortwörtlich an den Lippen der Bibliothekarin Alexandra Žáková, die am Ende zur Auflockerung der Stimmung die Kinder mit der Gitare nochmals verzauberte und zum Singen brachte.

 

 

Zum Schluss wurden sie zu Schneiderinnen und Schneidern, als sie ihre Vorstellung vom roten Kleid für das tapfere Mädchen malen und ausschneiden sollten.

 


Schwache Sprache ganz stark

Reihe: Mehrsprachigkeit als Chance

 

Bei zweisprachigen Kindern ist es ganz natürlich, dass sie eine stärkere und eine schwächere Sprache haben. Die dominante Sprache ist oft die Sprache der Umgebung. Vor allem Väter als Träger der sogenannten schwachen Sprache fühlen sich oft unsicher. Was kann man für die Förderung der schwachen Sprache tun? Wie wird diese Sprache gestärkt? Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, nach einem Impulsreferat über ihre eigenen Erfahrungen zu berichten und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Veranstalter: Schola ludus – Tschechisch-deutsch-slowakischer Bildungsverein e.V.

Moderation: Šárka Atzenbeck

Datum: 10.10.2013

Ort: Ausländerrat Dresden, Heinrich-Zille-Str. 6

Zeit: 19.30 Uhr

Unter der Schirmherrschaft der Generalkonsulin der Tschechischen Republik in Dresden, Frau Doz. PhDr. Jarmila Krejčíková, CSc.

 



Tschechische Schule ohne Grenzen – Tag der offenen Tür

 

Die Tschechische Schule ohne Grenzen Dresden und Schola ludus - Tschechisch-deutsch-slowakischer Bildungsverein e.V. laden Sie herzlich zum Tag der offenen Tür ein.

Kommen Sie und erleben den Unterricht in einer außergewöhnlichen Schule. Sie bietet bilingual aufwachsenden Kindern die Möglichkeit, das Tschechische zu üben und als eine weitere natürliche Sprache zu erleben – durch die Methode der Immersion.

Die Kinder, Lehrer und Vertreter des Vereins freuen sich auf Ihren Besuch, auf interessante Gespräche und neue Anregungen.

Nähere Informationen zur Schule finden Sie hier und auf www.csbh.cz (nur auf Tschechisch)

 

Termin: 12.10. 2013, 11-14 Uhr

Ort: Pat´s Colour Box, Händelallee 23, Dresden

 


 

 

ein zauberhaftes Sommerfest

 

Am letzten Juni-Samstag, den 29.6.2013 fand in dem Areal des Pat´s Colour Box (Händelallee 23) unser alljährliches Sommerfest statt. Dieses Jahr unter dem vielversprechendem Motto "...vielleicht kommt sogar ein Zauberer... ". Es war wie jedes Jahr nicht nur für die tschechischen Kinder gedacht, sondern auch für die deutschen Papas und Mamas, die auf diese angenehme Weise ins Gespäch kommen.

Um für das leibliche Wohl der Kinder und Eltern zu sorgen, war jeder aufgerufen Speisen und Getränke mitzubringen; alle halfen fleißig beim Auf- und Abbau.
Die Atmosphäre war locker und entspannt und selbst ein kurzer Platzregen vermochte es nicht das fröhliche Spielen der Kinder zu stoppen.

Gleich zu Beginn der Feier um 15 Uhr gab es die Gelegenheit für kleine Gesprächsrunden bei einer Tasse Kaffee und selbstgemachtem Kuchen. Manch eine tschechische Mama verriet auf vielfachen Wunsch und zur Freude aller das Rezept. Es herrschte dabei ein angeregtes Durcheinander von tschechischen, slowakischen und deutschen Gesprächen und es ergab sich der eine oder andere freundschaftliche Kontakt über die Gemeinsamkeiten.

Das ersehnte Highlight des Nachmittags ließ danach auch nicht lange auf sich warten... Nachdem alle Kinder so laut wie möglich dreimal den Zauberer gerufen haben, erschien er tatsächlich in seiner ganzen Pracht.
Und... es war ein Zauberer, der tschechisch sprach.
Er schaffte es, auch die Kleinsten mit seiner freundlichen einfühlsamen Art und seinen Kunststücken zu faszinieren. Er hat sich von den Kindern zu jedem seiner Zauber einen Assistenten ausgesucht. Die Begeisterung war groß und die Kinderaugen noch größer!!!

Und der Hunger nach der aufregenden Aufführung....
Der Grill draußen lockte schon mit seinem Duft zum Verweilen. Leckere Salate wurden gereicht.

Später war es das Trampolin, welches die Kinder verzauberte. Vor Freude lachende und quietschende Kinder aller Altersgruppen nutzten es immer wieder.

Unsere kleine Eva hatte unglaublich viel Spaß dabei und erzählte noch am Sonntag morgens davon. Den anderen Kindern ging es genauso!
Wir freuen uns schon aufs nächste gemeinsame Fest!

(lc)

Besuch der Bibliothek in Ústí nad Labem

 

(13.06.2013)

So wie immer, wenn wir nach Tschechien kommen möchten, fuhren wir in die südöstliche Richtung auf die Autobahn A17, oder auch D8, wie sie in Tschechien genannt wird. Aber schon bald hat uns ein kräftiger Wind überrascht...

 

In der Bibliothek sind wir doch angekommen. Die Kinder wissen schon ganz genau, wo es lang geht, wenn sie die Kinderabteilung der Bibliothek erreichen möchten. Und sie wollten sich auch noch vor dem Wind verstecken. Niemand hat aber geahnt, was sich die beiden Bibliothekarinnen, Frau Žáková a Derkačová, haben einfallen lassen... Sie haben uns von einem Mäusemann erzählt, der auf seinem Segelschiff die Welt erkunden wollte und in die nordwestliche Richtung segelte. Der kräftige Wind vom Westen hat ihn aber in die südöstliche Richtung getrieben, bis er auf einer einsamen Insel gelandet ist.

Alles ist aber gut gegangen, er konnte mit kräftigem Nordwind eine Vereinbarung treffen und so sind mit seiner Hilfe auf der Insel noch ein Häuschen, ein Bäumchen und eine Mäusefrau gelandet, in die sich Mäusemann wahrscheinlich verliebt hat…

 

Gelesen wurde aus dem Buch: Sieben Märchen für kleine Mäuschen von Arnold Lobel

(ps)


 

Am 7. März 2013 (das war ein Donnerstag) sind wir in die Bibliothek nach Ústí nad Labem gefahren. Dort fand eine Veranstaltung mit Lucie Seifertová statt. Die Autorin erzählte, wie ihre Bücher entstehen. Sie hatte viele Bücher dabei, die sie geschrieben und illustriert hatte, z.B.:

 

- Geschichte des tapferen tschechischen Volkes

- Prager Burg und ihr Geheimnis

- Böhmisches Paradies und sein Geheimnis

- Golem

- Burgen und Schlösser

 

Es war sehr schön, dass wir alle Bücher anschauen konnten, und wenn sie uns gefallen haben, konnten wir sie auch kaufen. Und wir haben einige gekauft. Weiter haben wir Bilder im 3D-Format hergestellt und konnten sie von Lucie Seifertová signieren lassen, ebenso ihre Bücher. Es war ein sehr schöner Nachmittag. Die Atmosphäre und das Programm waren toll. Wir werden die Bibliothek wieder besuchen, weil es dort jedes Mal super ist.

 

(ca)

 


 

 

Am Donnerstag, dem 17. Januar 2013 fand ein weiterer unserer regelmäßigen Besuche der Kinderabteilung der Bibliothek in Ústí nad Labem statt. Diese sind ein Bestandteil des Bildungsangebots der ČŠBH (Tschechische Schule ohne Grenzen) Dresden und erfreuen sich sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen großer Beliebtheit.

Im Bücherparadies wurden wir von „unseren“ Bibliothekarinnen begrüßt. Sie waren wie immer sehr nett, hilfsbereit und entgegenkommend – und sie hatten ein tolles Programm vorbereitet.

Zu Beginn haben wir unter Gitarrenbegleitung gemeinsam gesungen, danach hat eine Mitarbeiterin der Bibliothek das zauberhafte Buch von Pavel Šrut „Pohádky brášky Králíka“ (Märchen vom Brüderchen Kaninchen) mit Illustrationen von Jindra Čapek vorgestellt. Wir wurden in die Geschichte vom Brüderchen Kaninchen, Herrn Tiger und ihr Werben um Fräulein Zebra hineinversetzt. Die Vorstellung war begleitet von selbstgebastelten Requisiten.  Im weiteren Teil des Aufenthalts haben die Kinder Tischplatzdeckchen gebastelt, auf denen sie dann später ein kleines Vesper genießen konnten. Danach war Lesen und Schmökern in Büchern eigener Wahl angesagt – und die Kinder durften sogar einige Bücher ausleihen. Die Bibliothek in Ústí nad Labem hat zweifelsfrei einiges zu bieten und verfügt über ein großes Bücherangebot!

Gegen 18 Uhr haben wir dann nach langem Überreden und Überzeugen den Heimweg angetreten, die Kinder mit ihren ausgeliehenen Büchern bepackt. Und zum wiederholten Mal waren sich alle einig: Der Nachmittag war super und wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Besuch in der Bibliothek. Hiermit bedanken wir uns noch einmal herzlich bei ihrem Team!

 

Es sind bereits zwei weitere Termine geplant:

7.3.2013 – Nachmittag mit Lucie Seifertová

21.3.2013 – Nachmittag für die ČŠBH Dresden

 

                                                                                                                                                                 (ša)

 


 

 

Weihnachtsfeier

 

Am dritten Advent fand wieder die alljährliche Weihnachtsfeier für die Eltern und die Kinder  des Vereins Schola ludus in den Räumen der Evangelischen Studentengemeinde statt.

Trotz beginnenden Tauwetters bildete das tiefverschneite Dresden einen stimmungsvollen Rahmen für die Feier, welche  gegen 14 Uhr mit der Theatervorführung der älteren Schulkinder eröffnet wurde. Es folgte das Programm der Vorschulkinder und der Erstklässler mit Liedern und Gedichten. Im Anschluss gab es dann Gelegenheit für gemütliches Plauschen bei einer Tasse Tee oder Kaffee. Wie immer bei den Feiern des Vereins herrschte dabei ein angeregtes Durcheinander von tschechischen, slowakischen und deutschen Gesprächen. So hat es sich diese Gruppe von Tschechen und Slowaken im Dresdner Raum ja zur Aufgabe gemacht, sowohl die eigene Identität zu bewahren, als auch eine Brücke zu den deutschen Nachbarn zu schlagen.

Mit selbstgebackenem Stollen und Plätzchen gestärkt, fanden sich dann alle Besucher zum Adventssingen ein. Die Kleinsten der Gruppe Rakosnicek hatten die –natürlich tschechischen –Weihnachtslieder schon lange vorbereitet und trugen sie mit viel Freude vor. Für den rechten Ton sorgten dabei zwei Gitarren als Begleitung. Das ganze Spektakel wurde  aufgenommen und wird mit etwas Glück im Rahmen von „Tschechien singt Weihnachtslieder“ im Internet zu finden sein.

Der Höhepunkt für die meisten Kinder kam dann mit dem Puppentheater „Divadlo na cestě“ aus dem tschechischen Liberec, das fesselnd und mit viel Witz die biblische Weihnachtsgeschichte auf die Bühne brachte. Mit offenen Mündern und mucksmäuschenstill verfolgten die Kinder die Geschichte, beginnend mit Maria und Josef auf Herbergssuche, einem grausamen König Herodes und schließlich den heiligen drei Königen, die ein Komet zum Stall mit dem neugeborenen Jesuskind geführt hatte. Immer wieder schaltete sich dabei ein kleines Teufelchen ein, das besonders die Kleinsten mit gehörigem Respekt und eng an die Eltern geschmiegt, betrachteten. Als Belohnung durften dann aber alle, nachdem das Stück vorüber war, die Spielfiguren ganz aus der Nähe ansehen, sie anfassen und sich mit Ihnen fotografieren lassen.

Mit einem gemeinsamen Weihnachtsessen klang dann dieser gelungene Adventssonntag aus. Es war zu spüren, dass an diesem Nachmittag nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen und nicht nur die tschechischen, sondern auch die deutschen Mamas und Papas mit viel Freude bei der Sache waren und sich bei allen eine gewisse Weihnachtsstimmung eingestellt hatte.

(al)

Lesenacht 2016

Wie angekündigt, am 8.4. 2016 fand alljährliche Lesenacht statt. Unten die Erlebnisse der Kinder (öffnet sich im neuen Fenster):

 

                   

                             

Lesenacht

Schon zum 6. mal veranstaltet unser Verein eine "Lesenach mit Andersen". Am 8.4. ist es so weit. Diese Veranstaltung

 

ist bei unseren Kinder sehr beliebt. Momentan sind auch keine weiteren Anmeldungen möglich. Nähere Informationen finden Sie auf www.nocsandersenem.cz.

 

 


 

Karneval

 

Auch dieses Jahr feierten wir Karneval - wenn auch etwas verspätet, am 24.2.. Schuld waren die Ferien. Sowohl die Kinder, als auch die Eltern hatten, wie jedes Mal, viel Spaß.

 Rakosnicek

 

Die Schulkinder bastelten in ihrem Unterricht am Samstag wunderschöne Faschingmasken:

 

 

 


 

3. Newsletter der Tschechischen Schulen ohne Grenzen

 

 Es erscheint der zweite Newsletter, an dessen Herausgabe fast alle Tschechischen Schulen ohne Grenzen beteiligt waren. Hier können Sie nachlesen (nur auf Tschechisch)!

 


 

 

Der Nikolaus war da 

Gestern besuchte unsere Schule der Nikolaus mit dem Teufel und dem Engel!
Einzelne Klassen/Gruppen studierte für den Nikolaus Gedichte bzw. Lieder ein. Dem Nikolaus gefiel es so sehr, dass er jedem Kind ein kleines Geschenk gemacht hat. Und gute Nachrichten: Der Teufel nahm in diesem Jahr niemanden mit - alle Kinder waren brav (...auch wenn Leo kurz davor stand, in den Sack gesteckt zu werden.)

 

Hier ein kurzes Video

 

 Fotos in der Abteilung für Mitglieder, weitere Videos bei Martina M.


 

 

2. Newsletter der Tschechischen Schulen ohne Grenzen

 

 Es erscheint der zweite Newsletter, an dessen Herausgabe fast alle Tschechischen Schulen ohne Grenzen beteiligt waren. Hier können Sie nachlesen (nur auf Tschechisch)!

 


 

Was war los...

  

Vereinswochenende

Schon zum achten Mal fand am ersten Septemberwochenende das gemeinsame Vereinswochenende statt. Dieses Mal sind wir in die nahelegende Böhmische Schweiz gefahren. Der Samstag war ein Wandertag - nach dem Frühstück ging es los in den Wilden Klamm. Der Wanderweg geht teilweise durchs Wasser, also mussten wir uns mit einem Boot fahren lassen. 

         

 

Nach dem Mittagessen ging es zum interaktiven Naturpfad, wo wir alle etwas über den Wald, die Pflanzen und die Tiere gelernt haben. An fast jeder Station konnte man etwas versuchen oder vergleichen – z.B. wie schwer ein Hase oder ein Hirsch ist, wie breit sind die Flügel eines Adlers usw. Nicht nur die Kinder waren von diesem Angebot begeistert.

Am Sonntag haben wir, in Regensachen eingepackt, tapfer eine Mühlenrouine besucht, in welcher einige tschechische Märchen gedreht wurden. 

    

 

     

 


 

1. Newsletter der Tschechischen Schulen ohne Grenzen

 

 Es erscheint der historisch erste Newsletter, an dessen Herausgabe fast alle Tschechischen Schulen ohne Grenzen beteiligt waren. Hier können Sie nachlesen (nur auf Tschechisch)!

 

 

 


Grußworte des Generalkonsuls der Tschechischen Republik in Dresden, Herrn PhDr. Jiří Kuděla, Ph.D. zum 10. Jahrestag der Vereinsgründung 

 

"Milí přátelé!

Mám rád houževnaté a přímé lidi.

Takové, kteří umějí jít za svým cílem, překonávat překážky, ale nejsou přitom bezohlední, protože jim nejde o sebe, ale především o něco jiného, či někoho jiného.

 

 

Mám intenzivní pocit, že takto funguje už deset let Schola ludus a její dobrovolní pracovníci a pomocníci. Jejich cíle nejsou ledajaké – pomáhat dětem, aby měly nejenom jeden,

ale hned dva skutečně mateřské jazyky a zprostředkovávat co nejtěsnější vztahy mezi českou, slovenskou a německou kulturou.

 

To není jednoduché - malé jazyky a naše kultury - ve stýkání s jedním z největších jazyků a navíc s ohromnou kulturní tradicí německou. 

Už to samo o sobě vyžaduje velkou vůli a odhodlání. Je k tomu také potřeba přirozený optimismus a víra, že vzdělání i život jsou hrou. A Schola ludus ji hraje dobře už deset let.

Dělá to především v zájmu svých malých svěřenců a jejich rodin, ale také tím mimovolně, ale velmi účelně pomáhá zájmům českého státu v zahraničí.

Protože republika potřebuje, aby si její občané uchovávali svůj jazyk, nezapomínali na to, odkud pocházejí sami nebo jejich předkové,

a kdekoliv ve světě se nacházejí, mohli být oním pověstným můstkem, který spojuje naši vlast s jejich novými domovy.

 

 

Děkuji proto spolku Schola ludus ze srdce za vše, co zatím vykonal, přeji mu jen úspěchy a hlavně mnoho dobrých hráčů i v budoucnosti!

 

 

Upřímně

 

 

Jiří Kuděla"